Archiv bis 2017Archiv bis 2017

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Auf dem Laufenden bleiben
  3. Archiv bis 2017

Aktuelles Archiv bis 2017

Spendenaufruf für Erdbebenopfer in Mexiko

Knapp eine Woche nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 melden die Behörden heute 320 Todesopfer. Das Zeitfenster von 72 Stunden, in dem Verschüttete laut Experten überleben können, ist abgelaufen. Trotzdem suchen die Rettungsmannschaften weiter. Eine in Mexiko-Stadt lebende Rotkreuzlerin aus Berlin berichtete dem Landesverband von dem verheerenden Beben und der großen Solidarität unter der Bevölkerung. Sie und das Berliner Rote Kreuz bitten Sie um eine Spende über das DRK-Spendenportal (Stichwort: Nothilfe Lateinamerika) für die Opfer des Erdbebens. Weiterlesen

Rettungskräfte begrüßen höhere Strafen

Wer im Stau auf der Autobahn keine Rettungsgasse für Helfer bildet, muss künftig hohe Strafen zahlen: Mindestens 200 Euro, im schwersten Fall sind sogar 320 Euro und ein Monat Fahrverbot fällig. Das hat der Bundesrat am vergangenen Freitag beschlossen. Diese Entscheidung wurde auf der Facebook-Seite des Landesverbandes diskutiert. Viele Rettungskräfte befürworten die neuen Strafsätze, da sie aus eigener Erfahrung wissen, was es bedeutet, bei der Arbeit gestört bzw. behindert zu werden. Einige fordern sogar noch höhere Strafen, z.B. 2.000 € Strafe wie in Österreich und mehr als vier Monate... Weiterlesen

Tag des Testaments am 13. September

Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) möchte jeder zehnte Deutsche ab 60 Jahren mit seinem Erbe einen guten Zweck unterstützen. Unter den Kinderlosen ist es sogar jeder Dritte. „Um Streit über den Nachlass zu vermeiden, sollte man sich rechtzeitig Gedanken darüber machen, wer was erben soll. Falls neben der Familie gemeinnützige Organisationen bedacht werden sollen, sind offene Gespräche wichtig, um eventuelle Vorbehalte und Bedenken der Familie auszuräumen“, sagt Dr. h. c. Uwe Kärgel, Rechtsanwalt und Präsident des DRK Landesverbandes Berliner Rotes Kreuz.
Anlässlic...
Weiterlesen

160 helfende Hände für Lollapalooza

Fast 140 Sanitäter, acht Führungskräfte und sieben Notärzte aus sieben Brandenburger Kreisverbänden und dem DRK-Kreisverband Berlin-Zentrum haben am Wochenende das Lollapalooza-Festival mit 85 000 Besuchern ehrenamtlich abgesichert. Am ersten Tag führte der hohe Besucherandrang bei der Abreise zu langen Wartezeiten und großem Gedränge am S-Bahnhof – dort mussten 35 Festivalbesucher behandelt werden. „Wir hatten die Lage zum Glück schnell im Griff und die Kooperation mit den anfahrenden Kräften des Rettungsdienstes funktionierte reibungslos“, sagt Lee-J. Schumann, Referent Einsatzdienste beim ...
Weiterlesen

Welt-Erste-Hilfe-Tag: Tipps und Aktionen

Mehr als eine Million Menschen verunglücken jährlich in Deutschland zuhause. Laut Schätzungen des Bundesamtes für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin sind fast 10.000 Unfälle tödlich. Jeder kann völlig überraschend in die Situation kommen, seinem Kind oder dem Nachbarn ganz schnell helfen zu müssen. Deshalb sollte jeder mindestens einen Notruf richtig absetzen können und die einfachsten Erste-Hilfe-Maßnahmen beherrschen. Daran erinnert das Berliner Rote Kreuz anlässlich des Welt-Erste-Hilfe-Tages am 9. September 2017. Der Aktionstag wurde im Jahr 2000 von der Internationalen Föderation der... Weiterlesen

drk-wedpre.de in neuem DRK-Design

Nach der offiziellen Freischaltung der neuen DRK-Musterwebseiten am 28. Mai 2017, ist der DRK-Kreisverband Wedding-Prenzlauer Berg in nur vier Monaten Vorbereitungszeit erster Berliner Kreisverband mit neuem Webauftritt. Das bisherige DRK-Layout wurde in den vergangen zwei Jahren vom Bundesverband grundlegend überarbeitet und für mobile Endgeräte optimiert. Seit Mai stehen die Vorlagen den DRK-Orts-, Kreis- und Landesverbänden zur Verfügung. 
Weiterlesen

Migrationsberatung stellt Angebot vor

Zu welchen Themen berät die Migrationsberatung? Brauche ich einen Termin? Diese Fragen beantworteten die Migrationsberater Ulrike Zanker und Mohamad Naim als sie am 31.08.2017 im Europa-Spracheninstitut zu Gast waren. Die DRK-Migrationsberatung (MBE) begleitet Migranten sozialpädagogisch bei ihrem Integrationsprozess. Das heißt, Ratsuchende erhalten Unterstützung bei Fragen zu Sprachkursen, zum Aufenthalts- und Sozialrecht, zur Anerkennung von Abschlüssen sowie bei der Arbeitssuche.  Kursteilnehmer und Lehrkräfte waren begeistert als sie von dem Beratungsangebot erfuhren. Die Lehrkräfte -...
Weiterlesen

Suchdienst trainiert "Gewittersturm 2017"

Schwere Unwetter haben in weiten Teilen Deutschlands gravierende Schäden hinterlassen. Im Großraum Berlin ist die Strom- und Wasserversorgung teilweise zusammengebrochen, es kommt zu ersten Paniken und Ausschreitungen. Der Betreuungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes hat in öffentlichen Gebäuden Notunterkünfte eingerichtet, um die Bevölkerung zu versorgen. Allerdings haben viele Menschen den Kontakt zu ihren Familienangehörigen verloren. In diesem Szenario fand am 2. September 2017 eine gemeinsame Übung der Suchdienste der DRK-Landesverbände Brandenburg e.V. und Berliner Rotes Kreuz e.V....
Weiterlesen

Mobile Beratung zum ALG II

Das Berliner Arbeitslosenzentrum e.V. (BALZ) ist dieses Jahr zum elften Mal auf Jobcenter-Tour. Wie in den vergangenen Jahren unterstützten die Beraterinnen der DRK-Migrationsberatung tatkräftig.   Migrationsberaterin Mizaida Ramirez Garcia beantwortete am 18.08.2017 vor dem Jobcenter Mitte zahlreiche Fragen der Ratsuchenden, wie z.B.:
  • Bei welchem Jobcenter muss der Antrag auf Arbeitslosengeld II eingereicht werden?
  • Wie hoch dürfen die Miet- und Heizkosten sein, damit das Jobcenter die Kosten übernimmt?
  • Ab wann gilt man als eine Bedarfsgemeinschaft? 
Unter den Fragestellern des mobilen...
Weiterlesen

Für Erste Hilfe ist man nicht zu klein

Das neue Schuljahr bringt wieder neue Stundenpläne und neue AGs für die Schüler. Sport-, Theater- oder Musik-AGs gibt es an jeder Schule, Schulsanitäts-Gruppen aber leider nicht. Das ist schade, denn dort lernen die Schüler wirklich was fürs Leben. Denn beim Schulsanitätsdienst gestalten die Schulsanitäter das Schulleben aktiv mit und übernehmen Verantwortung für Mitschüler und Lehrer. Gleichzeitig bekommen sie ohne Notendruck tolle Erfolgserlebnisse, unabhängig der Leistungen in anderen Fächern. 40 Berliner Schulen aller Schultypen bieten einen Schulsanitätsdienst als Arbeitsgruppe oder... Weiterlesen

Seite 4 von 94.