Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Aktuelles  /  Detailseite
30.12.2017

Grüße zum Neuen Jahr

Von: DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e. V.

(Foto: ©pattilabelle - stock.adobe.com)

(Foto: ©pattilabelle - stock.adobe.com)

Grußworte des Präsidiums und Vorstandes des DRK Landesverbandes an Freunde, Mitglieder und Ehrenamtliche des DRK in Berlin. Ein kurzer Blick ins vergangene und ins neue Jahr.

 

Sehr geehrte Freunde des DRK, liebe Mitglieder und Ehrenamtliche,

die rund 2.500 ehrenamtlichen Helfer und insgesamt knapp 400 hauptamtlichen Mitarbeitenden des Berliner Roten Kreuzes und der Kreisverbände waren im vergangenen Jahr für die Menschen in Berlin mit vielen Angeboten und bei vielen Veranstaltungen im Einsatz. Sie alle haben auch 21017 wertvolle Arbeit für Menschen in schwierigen Lebenslagen geleistet, im Alltag wie in Ausnahmesituationen – wie z.B. bei der Evakuierung der 10.000 Menschen in Schöneberg, die während der Bergung einer Weltkriegsbombe im Oktober ihre Wohnungen verlassen mussten oder bei den beiden Berliner Großveranstaltungen, dem Evangelischen Kirchentag Ende Mai und dem Internationalen Deutschen Turnfest Berlin Anfang Juni - und natürlich auch in der Flüchtlingshilfe.

Leopold Kuchwalek aus dem Kreisverband Steglitz-Zehlendorf, mit seinen 100 Jahren der vermutlich älteste Schwimmlehrer Deutschlands, macht deutlich, dass ein Ehrenamt doppelt gut tut: Es macht Spaß, hält fit, bereichert das Leben und verschafft neue Erfahrungen. Und es bietet die Chance, zusammen mit anderen etwas Sinnvolles auf die Beine zu stellen.

An dieser Stelle gilt unser Dank allen, die mit Begeisterung ihre Erfahrung, ihr Können und ihre Zeit dem DRK zur Verfügung stellen. Ohne die Ehrenamtlichen und ohne unsere Förderer und Spender könnten wir unsere Arbeit nicht in gewohnter Qualität und Quantität leisten!

Für den Landesverband ist die Fusion der Kreisverbände Berlin-City und Tempelhof/Kreuzberg zum Kreisverband Berlin-Zentrum im Juli 2017 richtungsweisend, da durch die Fusion für die inhaltliche Arbeit mehr Ressourcen zur Verfügung stehen. Die immer weiter sinkenden Fördermitglieder-Zahlen stellen eine große Herausforderung für das DRK – nicht nur in Berlin – dar, auf die reagiert werden muss.

Auch im neuen Jahr werden die ehrenamtlichen Helfer und hauptamtlichen Mitarbeiter im DRK Menschen in Not helfen. Wir sind sicher, dass wir, gerade im Zeichen des Roten Kreuzes, diese Arbeit gut und erfolgreich leisten werden.

Wir wünschen allen ein gesundes und friedliches neues Jahr und viel Glück für 2018!

Präsidium und Vorstand des DRK Landesverbandes Berliner Rotes Kreuz e.V.