Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Aktuelles  /  Detailseite
21.08.2015

Spendenaufruf für Notunterkunft in Karlshorst

Von: DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V.

DRK ruft zum Spenden für Flüchtlinge auf.

DRK ruft zum Spenden für Flüchtlinge auf.

Angesichts der dramatisch steigenden Zahl der Flüchtlinge in der DRK-Notunterkunft in Berlin-Karlshorst ruft das Rote Kreuz zu dringend benötigten Geldspenden auf.

Die DRK-Notunterkunft Karlshorst eröffnete am 7. August 2015. Die aktuelle Belegung der DRK-Notunterkunft Karlshorst schwankt täglich. Momentan haben dort 970 Flüchtlinge aus 21 Nationen ein erstes Dach über dem Kopf gefunden. Darunter sind rund 260 Kinder und Jugendliche, 80 davon sind jünger als drei Jahre. Die DRK-Notunterkunft Karlshorst ist eine der beiden größten Flüchtlingsunterkünfte Berlins - neben der Schmidt-Knobelsdorf Kaserne in Spandau. (Stand 6. Oktober 2015).

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Flüchtlingsarbeit des Berliner Roten Kreuzes.

Interessierte können sich über die Hotline 030/50 380 797 informieren.

Spendenkonto
DRK Kreisverband Müggelspree e.V.
Bank für Sozialwirtschaft (BFS)
IBAN DE86100205000003267606
BIC BFSWDE33BER
Stichwort: "Notunterkunft Karlshorst"

zur Online-Spende
"Notunterkunft Karlshorst"

Leiten Sie den Spendenaufruf gerne an Freunde und Bekannte weiter. Oder sammeln Sie selbst in der Nachbarschaft.