Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Rettung & Sanitätsdienst / Krankentransport / Selbstverpflichtung Krankentransportleitstelle Berlin

Selbstverpflichtung DRK Krankentransportleitstelle Berlin

Die DRK Krankentransportleitstelle Berlin gGmbH verpflichtet sich, die nachstehend aufgeführten Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, indem  diese Erklärung leicht auffindbar auf der Website eingestellt ist oder auf Anfrage elektronisch bzw. postalisch versendet wird:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation:

Anschrift & Sitz:

DRK Krankentransportleitstelle Berlin gGmbH
Gorresstr. 12
12161 Berlin
Gründungsjahr 2007

2. Gesellschaftsvertrag sowie weitere Dokumente, die darüber Auskunft geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden 

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

  • Gesellschafter: Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.V.

Vertreten durch den Vorstand und die Geschäftsführung:

  • Herr Volker Billhardt - Vorsitzender des Vorstands
  • Frau Petra Gude - Mitglied des Vorstands
  • Herr Heiko Jünger - Geschäftsführer DRK Krankentransportleitstelle Berlin gGmbH
  • Herr Jens-Uwe Retter - Vertreter des Präsidiums

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z.B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist).

    6. Personalstruktur (2013)

    • 9 Mitarbeiter, davon Angestellte 8

    7./8. Mittelverwendungsrechnung

    9. Beteiligungsliste

    • Der DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz ist zu 100% die Muttergesellschaft.

    10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gemeinsamen Jahreseinnahmen ausmachen.

    • entfällt

    Heiko Jünger
    Geschäftsführer