Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Soziale Angebote / Flüchtlingshilfe / Angebote

Angebote

In der Kleiderkammer einer DRK Notunterkunft

DRK-Notunterkünfte in Berlin
Der DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e. V. betrieb zwischen 2015 und 2017 drei Notunterkünfte. Die DRK-Notunterkunft in der Marburger Straße ist seit 30.10.2017 geschlossen. Die Unterkünfte in der Lietzenburger Straße und Stresemannstraße werden seit 1.1.2018 von der DRK Dienste für Menschen in den Kreisverbänden Schöneberg-Wilmersdorf und Berlin-Zentrum gGmbH betrieben.

Die Berliner DRK-Kreisverbände betreiben die folgenden Notunterkünfte:
DRK Notunterkunft in der Forckenbeckstr

DRK Notunterkunft in Karlshorst
DRK Notunterkunft in der Lessingstraße

Weitere Angebote für Flüchtlinge und Migranten
DRK-Migrationsberatung: Die DRK Migrationsberaterinnen helfen Menschen, die neu in Deutschland sind, sich dauerhaft hier aufhalten und Unterstützung benötigen. Mehr...

DRK-Suchdienst: Das DRK hilft bei der Suche nach Kriegs- und Zivilvermissten, Kriegsgefangenen sowie bei der Suche nach Personen und Kindern, die durch Flucht und Vertreibung oder Katastrophen von ihren Angehörigen getrennt wurden. Mehr...

DRK-Jugendhilfeeinrichtung "Munita" in Berlin-Kladow für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Munita ist eine Einrichtung des Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerkes im DRK Berlin gGmbH (RKI BBW). Das Startsignal für „Munita“ gab die Senatsverwaltung im Juni 2015. Damals war angedacht, dass 20 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im RKI BBW für zehn Tage eine Bleibe finden. Was als kurzfristige Notunterkunft begann, entwickelte sich weiter zu einem Konzept für eine Jugendhilfeeinrichtung, die neben minderjährigen Flüchtlingen allen Jugendlichen offen steht. Mehr...

DRK-Notunterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Storkower Straße: Seit dem 2.6.2015 betreibt der DRK-Kreisverband Wedding / Prenzlauer Berg e.V. die Notunterkunft für jugendliche Flüchtlinge. Mehr...

 

Fotos: Berliner Rotes Kreuz e.V.