Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Familie & Gesundheit / Migration / Migrationsberatung

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

Die DRK-Migrationsberatung berät erwachsene Zuwanderer zu alltäglichen Lebensbereichen, um Zugänge zu den Regelangeboten zu schaffen und dabei zu unterstützen, die notwendigen Schritte im Integrationsprozess selbstständig umzusetzen.

Für wen ist die Migrationsberatung?

  • Bleibeberechtigte Ausländer und ihre Familienangehörigen, die älter als 27 Jahre sind.
  • Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen, die älter als 27 Jahre sind.
  • Bereits länger in Deutschland lebende Ausländer in konkreten Krisensituationen. Insbesondere Personen, die zur Teilnahme an Integrationskursen verpflichtet wurden.
  • Junge Erwachsene unter 27 Jahren, wenn sie typische Probleme erwachsener Zuwanderer haben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in der Migrationsberatungsstelle zu einem ersten Gespräch besuchen. Die Beratung ist freiwillig, vertraulich und kostenfrei.

PDF Überblick Migrationsberatung, Aufgaben und Kontakt

Schwerpunkte der Migrationsberatung

  • Bedarfsorientierte individuelle Integrationsbegleitung
  • Orientierungs- und Integrationshilfen für neu Zugewanderte
  • Sozialpädagogische Begleitung der Integrationskurse
  • Mitwirkung bei der interkulturellen Öffnung der Regeldienste
  • Mitarbeit in kommunalen Netzwerken

Die Integrationsförderung soll dazu beitragen, Migranten zu selbstständigem Handeln in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens zu befähigen. Die Beratung soll in den ersten drei Jahren nach der Einreise in Deutschland erfolgen. Durch die gemeinsame Erstellung einer Sozial- und Kompetenzanalyse, sowie eines Förderplanes wird ein Beitrag zu notwendigen, individuellen Integrationsschritten geleistet. Hierzu gehören beispielsweise: Mithilfe bei der Wohnungssuche, Umgang mit Behörden und Regeldiensten, sowie soziale und psychosoziale Fragen.

Die qualifizierte, bedarfsorientierte Einzelfallbegleitung erfolgt auf der Grundlage des Case-Managements.

Kontakt & Öffnungszeiten

Tel.: (030) 600 300 - 1230 oder E-Mail: migrationsberatung[at]drk-berlin.de
Montag, Dienstag und Donnerstag von 9:00-15:00 Uhr und nach Absprache.
Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin.
Online-Terminanmeldung

Standorte & Ansprechpartner

ggf. können weitere Sprachen organisiert werden

Charlottenburg/Wilmersdorf & Steglitz/Zehlendorf: Bundesallee 73, 12161 Berlin

Jessica Karbon (englisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1231
Ulrike Zanker (englisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1233
Swetlana Scheyermann (russisch, ukrainisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1234
Anfahrt: S41, S42, S46, S47 bis Bundesplatz; U9 oder Bus 186 bis Friedrich-Wilhelm-Platz

Mitte: Turmstr. 21, 10559 Berlin

im Zentrum ÜBERLEBEN (Haus K, Eingang D, 3. OG, Raum 353)
Mizaida Ramirez Garcia (spanisch, englisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1272
arabische Sprechstunde: montags 13-15 Uhr
Anfahrt: U9 bis Turmstr.; Bus 187 bis Wilsnacker Str. (Berlin) oder Bus M27 bis U Turmstr.

Mitte: Neue Hochstr. 21, 13347 Berlin                                                     

Mohamad Naim (arabisch, französisch, englisch): Tel.: (030) 600 300 - 1270
Irina Brinken (englisch): Tel.: (030) 600 300 - 1271 
russische Sprechstunde: montags 13-15 Uhr
PDF-Info russische Sprechstunde
Anfahrt: S1, S2 oder S25 bis S Humboldthain; U6 bis U Reinickendorfer Str.; Bus 247 bis Gerichtstr./Hochstr. oder Bus M27 bis U Reinickendorfer Str./Fennstr. 

Reinickendorf: Antonienstr. 50a, 13403 Berlin                                                  

Yulia Levina (russisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1236
Janna Stadler (italienisch, spanisch, französisch, englisch): Tel.: 030 - 600 300 - 1237
arabische Sprechstunde: montags 13-15 Uhr
PDF-Info arabische Sprechstunde
Anfahrt: S25 bis Eichborndamm; U6 bis Scharnweberstr.; Bus 125, Bus 221 bis Eichborndamm/Antonienstr.

 

Fotos: Berliner Rotes Kreuz e.V.