Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Aus- & Fortbildung / Schule für soziale Berufe / Altenpfleger

Altenpfleger/ Altenpflegerin (staatlich anerkannt) schulgeldfrei

Pflegerin kümmert sich um die Senioren
Junge Altenpflegerin des DRK sitzt neben einer älteren Dame. Beide lachen.

Altenpfleger begleiten hilfsbedürftige Menschen im letzten Lebensabschnitt und erfüllen damit eine so verantwortungsvolle wie gesellschaftlich wichtige Aufgabe. Für ihren Beruf benötigen sie nicht nur Kenntnisse und Fertigkeiten, die für die Pflege und Betreuung alter Menschen qualifizieren; mindestens genauso gefragt sind verantwortungsbewusstes und selbstständiges Handeln sowie Respekt und Achtung vor den Betreuten.

Grundlegendes Ziel der Altenpflege ist es, sich für die Rechte, das Wohlbefinden und die Würde alter Menschen einzusetzen und sie bei ihrer Lebensgestaltung zu unterstützen. Das Aufgabengebiet der Altenpfleger entwickelt sich dementsprechend individuell auf Grundlage persönlicher Biografien. Neben fachlicher Kompetenz ist dabei ein hohes Maß an Flexibilität, Einfühlungsvermögen, moralischem Bewusstsein und Konfliktfähigkeit gefragt

Menschen, die bereits die Ausbildung zum Sozialassistenten erfolgreich durchlaufen haben, erhalten die Möglichkeit, eine verkürzte Ausbildung zum Altenpfleger bzw. zur Altenpflegerin zu beginnen. 

Die Ausbildung kann auch in vier Jahren berufsbegleitend durchlaufen werden.

Die Altenpflege-Ausbildung wird durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert. Sie können daher einen Bildungsgutschein beantragen.

Besonderes Plus der Ausbildung beim DRK: 

  • Wir stellen Ihnen auf Wunsch die Praxisstelle innerhalb des DRK zur Verfügung.
  • Keine Extrawege – theoretische und praktische Ausbildung beim DRK Berlin.

Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss bzw. mittlere Bildungsreife oder 
  • erweiterter Hauptschulabschluss oder
  • anderer, gleichwertiger Bildungsabschluss 
  • Alternativ: Hauptschulabschluss bzw. Berufsbildungsreife mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung.

Beginn: 

  • jährlich im September (Vollzeitkurs)
  • jährlich im Juni (berufsbegleitend - Teilzeit vormittags) 
  • jährlich im November(berufsbegleitend - Teilzeit nachmittags)

Dauer: 

  • Vollzeit (drei Jahre)
  • Teilzeit – berufsbegleitend (vier Jahre)

Inhalte: 

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 2.100 Stunden und ist in folgende Lernbereiche gegliedert:

  • Aufgaben und Konzepte der Altenpflege (1.200 Stunden)
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung (300 Stunden)
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit (160 Stunden)
  • Altenpflege als Beruf (240 Stunden)
  • Setzung inhaltlicher Schwerpunkte (200 Stunden)

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden.

Abschluss: 

  • Staatlich anerkannter Altenpfleger/ staatlich anerkannte Altenpflegerin