Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Soziale Angebote / Flüchtlingshilfe / Grundsätze

Grundsätze der DRK Flüchtlingshilfe

Helfen nach dem Maß der Not
Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt – und zwar allein nach dem Maß ihrer Not.

Im Zeichen der Menschlichkeit
Das Rote Kreuz ist bestrebt, menschliches Leiden überall und jederzeit zu verhüten und zu lindern. Im Zeichen der Menschlichkeit setzt sich das Rote Kreuz für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.

Arbeiten nach den Rotkreuz-Grundsätzen
"Alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie Mitarbeiter des DRK haben bei der Versorgung der Flüchtlinge in Berlin insbesondere die Rotkreuz-Grundsätze der Menschlichkeit und der Unparteilichkeit zu beachten. Sie dürfen nicht zwischen Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsflüchtlingen unterscheiden. Eine solche Unterscheidung verhindert der Grundsatz der Unparteilichkeit. Jede Helferin und jeder Helfer des DRK muss sich bemühen, den Menschen nach dem Maß ihrer Not zu helfen und dabei den dringendsten Fällen Vorrang zu geben. Auf die einzelnen Fluchtgründe kommt es nicht an." Dr. Jana Hertwig, Landeskonventionsbeauftragte des Berliner Roten Kreuzes

 

Fotos: Berliner Rotes Kreuz e.V.