drk-kaeltehilfe-waermebus.jpg
WärmebusWärmebus

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Mitmachen
  3. Wärmebus

Wärmebus

DRK-Wärmebus

Unter 030 600 300 1010 können Obdachlose oder helfende Passanten während der Kältehilfe-Saison täglich ab 18 Uhr den DRK-Wärmebus rufen.

Was macht der Wärmebus?

Um die Not obdachloser Menschen zu lindern, hat das Berliner Rote Kreuz den Wärmebus in der Wintersaison 2009/2010 ins Leben gerufen. Seither ist er fester Bestandteil der Berliner Kältehilfe. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer fahren unter dem Motto "DRK Kältehilfe ...mit dem Wärmebus unterwegs" bekannte Schlafstellen sowie S- und U-Bahnhöfe an und verteilen Tee,  Schlafsäcke, Isomatten, Decken, Rucksäcke, Winterschuhe und wärmende Kleidung, die gespendet oder zugekauft werden. Wenn gewünscht organisieren wir einen Platz in einer Notunterkunft und übernehmen den Transport.

Der DRK-Wärmebus ist
• aktiv vom 1. November bis 31. März
• täglich von 18 Uhr – 24 Uhr  auf den Straßen Berlins unterwegs
• und telefonisch erreichbar unter  030 600 300 1010.

Jahresbilanz 2019/2020

• 1458 Kontakte zu bedürftigen Personen, das sind 28% weniger als im Vorjahr. Davon 373 Frauen und 1085 Männer.
• 385 Personen wurden in eine Unterkunft gefahren, 21 % mehr als im Vorjahr. Davon 126 Frauen und 259 Männer
• 751 Anrufe, 7% mehr als im Vorjahr.
• Im Vergleich zur letzten Saison wurden mehr Frauen zu einer Notunterkunft gebracht.
• Der gesundheitliche Zustand vieler Menschen ohne Unterkunft und Wohnung hat sich leider verschlechtert, es gibt mehr Rollstuhlfahrer*innen und Menschen mit Pflegebedarf die oft nur schwer Platz in einer Notunterkunft finden.

Den vollständigen Bericht können Sie hier abrufen.

Wie kann ich helfen?

Spenden

Die Arbeit der "DRK-Kältehilfe ...mit dem Wärmebus unterwegs" wird überwiegend aus Spendenmitteln finanziert. Das Team braucht regelmäßig Geldspenden, damit weiterhin festes Schuhwerk, Unterwäsche, Isomatten, Schlafsäcke, Tee, Wärmebecher, Auslagen für die ehrenamtlichen Helfer und die Honorarkräfte finanziert werden können. In Zeiten der Pandemie sind auf der Straße lebende Menschen doppelt bedroht: Der oft schlechte gesundheitliche Zustand setzt sie einem hohen Risiko aus, andererseits fehlen wichtige Tagesangebote und Hygienemöglichkeiten. Die Arbeit des DRK Wärmebus ist somit umso wichtiger, da Menschen direkt auf der Straße erreicht werden können. Hier gelangen Sie direkt zur DRK-Online-Spende.

DRK-Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE85 1002 0500 0003 2490 00
Stichwort: Kältehilfe

Mitmachen 

Rufen Sie den Wärmebus unter 030 600 300 1010 an, wenn Sie obdachlose Menschen sehen, die Hilfe benötigen. Wir freuen uns jederzeit über neue ehrenamtliche Fahrer*innen. Melden Sie sich gerne wenn Sie als ehrenamtlich aktiv werden und helfen möchten. Kontakt: Dorothea Tommasi, Tel.:   030/ 600 300 1141, E-Mail: tommasiddrk-berlin.de

Aufmerksam sein

Wenn sie eine bedürftige Person auf der Straße sehen…

• Nachfragen und ins Gespräch kommen: Trauen Sie sich Menschen anzusprechen! Oft können Berührungsängste durch ein einfaches „Hallo, wie geht’s?“ abgebaut werden. Sie können die Person auch fragen ob sie Hilfe benötigt oder etwas Bestimmtes braucht: So entsteht nicht selten ein nettes Gespräch. 

• Ablehnung akzeptieren: Nicht alle obdachlosen Menschen wollen Hilfe in Anspruch nehmen und möchten nicht gestört werden. Das muss respektiert werden! Menschen die auf der Straße leben haben oft keinen Rückzugsort, deshalb ist es wichtig, dass Sie ihre persönlichen Grenzen akzeptieren. 

• Hilfe rufen: Sprechen sie mit der betroffenen Person bevor sie zum Telefon greifen. In klar erkennbaren Notfällen sollte der Rettungsdienst (112) gerufen werden. Ansonsten kann der Wärmebus oft die notwendige Unterstützung leisten. Wir vergeben Schlafsäcke, Isomatten, Kleider, warmen Tee und organisieren wenn gewünscht Transport und Schlafplatz in eine Notunterkunft. 

• Selbst unterstützen: Eine Geldspende, ein warmes Essen oder ein Kaffee sind manchmal echte Lebensretter. Auch hier gilt, fragen Sie die Person was sie am dringendsten benötigt. Begegnen Sie Menschen auf Augenhöhe, diese wissen am besten was sie in dem Moment brauchen.

Download der App der Berliner Kältehilfe

Übersicht und Kontaktdaten der Berliner Kältehilfe

Im PDF Kältehilfe-Wegweiser der Berliner Kältehilfe finden Sie Nachtcafés, Notübernachtungen, Tagesstätten, Treffpunkte, Suppenküchen, Medizinische Versorgung, Beratungsstellen, Hygieneangebote und Telefonnummern der Kälte- und Wärmebusse in Berlin.

Kältehilfe App

Seit 2017 ist die Kältehilfe-App, die von der GEBEWO pro gGmbH zusammen mit der Berliner facilioo GmbH entwickelt wurde, kostenlos für IOS und Android verfügbar. In der App ist die gesamte Hilfelandschaft der Berliner Kältehilfe abgebildet und soll obdachlosen Menschen die Suche nach einem Schlafplatz, einer warmen Mahlzeit oder medizinischer Versorgung erleichtern.