DRK-Waermebus2.jpg Foto: A. Höfer / DRK Berlin
WärmebusWärmebus

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Mitmachen
  3. Wärmebus

Wärmebus

DRK-Wärmebus

Unter 030 600 300 1010 können Obdachlose oder Passanten während der Kältehilfe-Saison täglich ab 18 Uhr den DRK-Wärmebus rufen.

10 Jahre DRK-Wärmebus

Um die Not obdachloser Menschen zu lindern, hat das Berliner Rote Kreuz den Wärmebus in der Wintersaison 2009/2010 ins Leben gerufen. Seither ist er fester Bestandteil der Berliner Kältehilfe. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer fahren unter dem Motto "DRK Kältehilfe ...mit dem Wärmebus unterwegs" bekannte Schlaftellen sowie S- und U-Bahnhöfe an und verteilen Schlafsäcke, Isomatten, Decken, Rucksäcke, Winterschuhe und wärmende Kleidung, die gespendet oder zugekauft werden.

Vom 1. November bis 15. März ist der DRK-Wärmebus täglich ab 18 Uhr auf den Straßen Berlins unterwegs, um Menschen ohne Wohnung und Unterkunft zu helfen.

Bilanz Wintersaison 2018/2019

Das Team des DRK-Wärmebusses hatte in seiner zehnten Kältehilfe-Saison Kontakt zu 1.862 Menschen ohne Unterkunft und Wohnung. Vom 1. November 2018 bis zum 28. März 2019 waren die DRK-Helfer in 145 Nächten von 18 bis 24 Uhr in Berlin unterwegs. Sie hatten bis zum 22. März 300 Personen, darunter 53 Frauen, in Notunterkünfte gefahren.

zum Artikel "Bilanz der Kältehilfe 2018/2019" vom 28. März 2019

Zahl der Kontakte im Vergleich zur Vorsaison unverändert

Das zeigt, dass eine große Nachfrage zum Wärmebus bestand. Die 20 ehrenamtlichen Helfer und vier sozialpädagogisch geschulte Honorarkräfte haben Obdachlose mit Schlafsäcken, Rucksäcken, wärmender Winterkleidung und festem Schuhwerk versorgt. Die Ausgabe von heißem Tee und das Gesprächsangebot wurden gerne angenommen.

Weniger Fahrten in Notunterkünfte

Hier ist ein Rückgang von rund 30 Prozent (Fahrten gesamt) bzw. rund 57 Prozent (Fahrten Frauen) zu verzeichnen. Dies erklärt sich zum einen aus dem deutlich gestiegenen Angebot an Notunterkunftsplätzen, insbesondere auch für Frauen. Zum anderen gab es in dieser Saison keine extremen Kälteeinbrüche.

Schulprojekte

Ein ehrenamtlicher Helfer und die Projektverantwortliche des DRK-Wärmebusses wurden in den Unterricht der Berliner Lietzensee-Grundschule eingeladen, um mit den Kindern über deren Fragen und Erlebnissen mit Menschen, die auf der Straße leben, zu sprechen. Die Kinder hatten vorab einen Kuchenbasar zugunsten des Wärmebusses veranstaltet und so Spenden in Höhe von 250 Euro gesammelt. Die Schule unterstützt den DRK-Wärmebus bereits seit sechs Jahren.

Diese Schulen haben den DRK-Wärmebus in den letzten Jahren unterstützt:

Elizabeth-Shaw-Grundschule in Pankow

Reinhold-Otto-Grundschule in Charlottenburg

Spenden Sie Wärme!

Die Arbeit der "DRK-Kältehilfe ...mit dem Wärmebus unterwegs" wird überwiegend aus Spendenmitteln finanziert. Das Team braucht regelmäßig Geldspenden, damit weiterhin festes Schuhwerk, Unterwäsche, Isomatten, Schlafsäcke, Tee, Wärmebecher, Auslagen für die ehrenamtlichen Helfer und die Honorarkräfte finanziert werden können.

zur DRK-Online-Spende

DRK-Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE85 1002 0500 0003 2490 00
Stichwort: Kältehilfe

zur App der Berliner Kältehilfe

Übersicht und Kontaktdaten der Berliner Kältehilfe

Im PDF Kältehilfe-Wegweiser der Berliner Kältehilfe finden Sie Nachtcafés, Notübernachtungen, Tagesstätten, Treffpunkte, Suppenküchen, Medizinische Versorgung, Beratungsstellen, Hygieneangebote und Telefonnummern der Kälte- und Wärmebusse in Berlin.

Kältehilfe App

Seit 2017 ist die Kältehilfe-App, die von der GEBEWO pro gGmbH zusammen mit der Berliner facilioo GmbH entwickelt wurde, kostenlos für IOS und Android verfügbar. In der App ist die gesamte Hilfelandschaft der Berliner Kältehilfe abgebildet und soll obdachlosen Menschen die Suche nach einem Schlafplatz, einer warmen Mahlzeit oder medizinischer Versorgung erleichtern.