SpendenprojekteSpendenprojekte

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Spenden
  3. Spendenprojekte

Spendenprojekte vor Ihrer Haustür

Angelika Musslick

Tel: (030) 600 300 1220
E-Mail: spenden(at)drk-berlin.de

Montag bis Freitag
08.00 - 17.00 Uhr

  • Wie überleben Obdachlose kalte Berliner Nächte?

    Die Wohlfahrtsverbände schätzen, dass in Berlin 4.000 bis 8.000 Menschen auf der Straße leben. Mit dem Ziel, Obdachlose vor Erfrierungen zu bewahren, fährt seit 2009 der DRK-Wärmebus zwischen Anfang November und Ende März täglich von 18 bis 24 Uhr Schlafstellen Obdachloser an. Er kann unter 0170 / 910 00 42 von Passanten und Obdachlosen gerufen werden. Die Helfer verteilen dann wärmende Kleidung sowie feste Winterschuhe und geben Wärmebecher mit Tee oder Kaffee aus.

    In der Kältehilfe-Saison 2016/2017 war der Wärmebus in 149 Nächten unterwegs. Die 20 ehrenamtlichen Helfer und vier pädagogisch geschulte Honorarkräfte hatten in diesem Zeitraum Kontakt zu rund 2.000 Menschen ohne Unterkunft. Das waren 14% mehr als in der Saison davor. 370 Personen, davon 84 Frauen, wurden in Notunterkünfte gefahren.

    Mit Ihrer Geldspende ermöglichen Sie dem Team flexibel das kaufen zu können, was gerade gebraucht wird. Zudem fallen Auslagen für ehrenamtliche Helfer und Honorarkräfte an.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-2

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • yadan biad - Hand in Hand

    "Nicht meckern, sondern selber machen", haben sich die Initiatoren von Yadan Biad - Hand in Hand gedacht, die Geflüchtete mit Berlinern zusammenbringen. Unter dem Motto „Lokal. Menschlich. Optimistisch.“ wird Integration hier tatsächlich gelebt.

    Willkommen sind alle, die ihre Freizeitleidenschaft mit Geflüchteten teilen möchten – egal ob beim gemeinsamen Fußballspielen oder beim Tomatengießen. Im lebendigen Kontakt macht Deutschlernen einfach mehr Spaß und hiesige Bräuche werden gleich mit kennengelernt.

    Es gibt viele Geflüchtete und nur wenige Paten. Weil von dem Projekt kaum jemand weiß, möchte der DRK Kreisverband Schöneberg-Wilmersdorf 1.000 Euro in Flyer und Anzeigen investieren, Yadan Biad sichtbar machen und möglichst viele Berliner erreichen.

    Helfen Sie der Integration auf die Sprünge!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-3

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Licht ins Dunkel bringen

    Wer schon einmal eine Notsituation im Wasser erlebt hat, weiß die Arbeit der Wasserwachtler zu schätzen. Sie engagieren sich ehrenamtlich in Schwimmausbildung, Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz. Sie sichern Berliner Schwimmhallen und Badeseen mit dem Ziel, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Gleichzeitig bilden sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins Seniorenalter in Schwimmen und Rettungsschwimmen aus.

    Heute können Sie die Jugend- und Einsatzabteilung der DRK-Wasserwacht Spandau mit zwei Handlampen ausstatten. Die Lampen werden von Einsatzkräften für Nachteinsätze und vom Nachwuchs für Nachtwanderungen genutzt.

    Zwei robuste, leistungsstarke Handlampen kosten insgesamt 230 Euro und zaubern den ehrenamtlich engagierten Jugendlichen ein unbezahlbares Lächeln ins Gesicht.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-4

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Wiederbeleben üben, üben, üben. Womit?

    Gut zu wissen, dass die ehrenamtlichen Sanitäter im Notfall professionelle Hilfe leisten können. Die Ehrenamtlichen der Bereitschaft des DRK Kreisverbandes Wedding / Prenzlauer Berg e.V. trainieren regelmäßig fachgerechte Reanimation.

    Neue Forschungsergebnisse und Entwicklungen bringen neue, bessere Schulungsmaterialien hervor. Wie eine neue Reanimationspuppe, die umfangreichere und authentischere Übungsmöglichkeiten als bisher bietet. Zusätzlich zur fachgerechten Herzdruckmassage können die ehrenamtlichen Sanitäter damit die Atemwegssicherung besser trainieren.

    Wenn das Geld für eine neue Reanimationspuppe zusammen kommt, können sie sich künftig realistischer auf den Ernstfall vorbereiten. Ihre Spende ist eine nachhaltige Investition, die letztlich uns allen zugutekommt.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-5

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Befrei' uns von Rost und hol die Ölkanne raus!

    Mehr als vier Jahrzehnte sind die beiden dienstältesten Einsatzfahrzeuge des Berliner Roten Kreuzes nun schon unterwegs. Jetzt nagt der Zahn der Zeit an ihnen. Rost breitet sich aus, der Lack verliert seinen Glanz. Ein Ölwechsel wäre auch mal wieder fällig.

    Der Unterhalt der beiden Veteranen der Rotkreuzgeschichte kostet viel Zeit und leider auch Geld. Damit beim nächsten Einsatz alles so rund läuft wie immer, bittet das Rotkreuz-Museum Berlin um Ihre Spende für dringende Instandsetzungsarbeiten: 800 Euro für Rostentfernung, Lackierarbeiten und Ölwechsel.

    Machen Sie die beiden sympathischen Imageträger wieder fit für die nächsten Jahre!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-6

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Bei Notfällen im Wasser schneller zur Hilfe eilen

    Zugegeben in der kühlen Jahreszeit denkt man nicht gerade ans Badevergnügen im Wannsee. Die Wintermonate nutzen unsere ehrenamtlichen Wasserwachtler, um für die Badesaison 2018 zu trainieren. 

    Dafür brauchen sie neue Ausbildungs- und Rettungsmittel: Mit einem neuen Rescueboard und einem Rettungskanu möchten die Ausbilder den Nachwuchs auf künftige Einsätze gut vorbereiten.

    Ein Rescueboard (Rettungsbrett) erleichtert die Rettung verunglückter Personen und kostet 955 Euro. Mit einem Rettungskanu, 550 Euro, gelangen die Wasserwachtler im Notfall innerhalb kürzester Zeit zur Unglücksstelle und können schneller Hilfe leisten.

    Und die wird gebraucht. In der Saison 2017 hatten die Wasserwachtler 700 Einsätze in Berlin. Am häufigsten brauchten gekenterte Segler ihre Hilfe. Die Wasserwachtler unterstützten bei einer Reanimation, leisten 61 Mal Erste Hilfe und wurden wegen im Wasser vermisster Personen gerufen. Zudem bargen sie umwelt- und schifffahrtsgefährdendes Material und machten Boote wieder manövrierfähig.

    Wenn Sie es genauso gut finden wie wir, dass die Wasserwacht für die Sicherheit der Badegäste und Wassersportler trainiert und angemessene Hilfsmittel zur Rettung hat, unterstützen Sie die Wasserwacht mit Ihrer Spende.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-7

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • An die Farbe, fertig los! Oder doch nicht?

    Sobald genügend Geld zusammen gekommen ist, können die Erzieher den Kuschelraum im Kinderland Westend renovieren.

    In der DRK-Kita kommen 60 Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen, aus benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen, Kinder mit Handicap und aus bildungsnahen Familien zusammen. Diese Vielfalt ist für das Erzieher-Team eine Bereicherung.

    Damit die Kleinen sich an einen ruhigen Ort zurückziehen können, hat die DRK-Kita einen Snoezeleraum eingerichtet. In diesem gemütlichen, angenehmen Schonraum können die Kinder sich entspannen und geborgen fühlen. Umgeben von leisen Klängen, Melodien und Lichteffekten können sie ihre Sinne wahrnehmen.

    Der Snoezelenraum soll neu gestaltet und mit Sinnesmaterial ausgestattet werden. Die Erzieher möchten besondere Farben, Klangschalen, eine Drehscheibe und vieles mehr kaufen. Dafür benötigen sie 500 Euro.

    Entspannte Kinder für ein entspanntes Miteinander!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-8

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Damit Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können!

    Der Fahrservice des DRK-Kreisverbandes Reinickendorf-Wittenau bringt Personen mit Mobilitätseinschränkungen zum Wahlbüro oder ins Theater. Der Behindertentransportwagen wird bei Evakuierungen eingesetzt, z.B. nach einem Bombenfund, oder für Seniorenfahrten.

    Darin finden alle Platz, für die ein Bordstein eine Hürde darstellt – Junge oder Junggebliebene mit Rollstuhl oder Rollator. Das Team holt die Menschen zuhause ab, bringt sie zu Ihrem Ziel und fährt sie wieder zurück.

    Der Behindertentransportwagen muss wie alle Fahrzeuge unterhalten, gepflegt und erneuert werden, damit er weiter im Einsatz bleiben kann. Die Runduminstandhaltung kostet 3.500 Euro.

    Eine Spende hilft letztlich Menschen am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-9

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Schülern Herz-Lungen-Wiederbelebung beibringen

    Das Berliner Jugendrotkreuz bietet Schülern an Berliner Oberschulen kostenlose Erste-Hilfe-Kurse an. In den Kursen entwickeln die Schüler Selbstsicherheit und werden für Gefahrensituationen sensibilisiert. Werte wie Hilfsbereitschaft und Verantwortungsübernahme werden vermittelt.

    Die 10- bis 16-Jährigen lernen theoretische Inhalte und üben vor allem Notruf, Rettungskette, Verbände anlegen, Wundversorgung, stabile Seitenlage, Motorradhelm abnehmen und Herz-Lungen-Wiederbelebung.

    Gerade bei der Wiederbelebung ist es wichtig, möglichst realistisch alle Maßnahmen selbst einzuüben. Dadurch sinken die Hemmungen im Ernstfall zu helfen. Für die Herz-Lungen-Wiederbelebung fehlen den Kursleitern vier Defibrillatoren, mit denen sie die Wiederbelebung vorführen und mit den Kids üben können. Ein Defibrillator kostet 199 Euro.

    Möchten Sie die Ausbildung junger Ersthelfer unterstützen?

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-10

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Ausdauer und Gleichgewicht bei Jugendlichen fördern

    Im Jugendclub in der Plöner Straßebestimmen die Kids, was auf dem Programm steht. Der Jugendclub ist ein gemeinsames Projekt von DRK Kreisverband Berlin Schöneberg-Wilmersdorf e.V. und DRK Berlin Südwest gGmbH.

    Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren können hier nähen oder Gitarre spielen lernen, ihr Leben als Comic gestalten, Ausflüge machen, Feste feiern, Theater spielen, ihre Ferien verbringen oder Sport treiben.

    Zum Beispiel Tischtennis. Dieser Volkssport fördert Ausdauer, Gleichgewicht, Ballgefühl und Reaktionsfähigkeit sowie taktische Fähigkeiten wie die Handlungen des Gegners vorherzusehen.

    Die Kids wünschen sich eine neue Tischtennisplatte. Kosten: 600 Euro.

    Mit einer Spende sind Sie Freizeitheld der Kinder.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-11

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Update für Einsatzauswertung im Wasser

    Für die Dokumentation und Auswertung von Einsätzen und Übungen wünscht sich die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Steglitz-Zehlendorf zwei Actionkameras. Mit den Aufnahmen können die Wasserwachtler die Einsätze gezielt nachbereiten und sich verbessern. Das kommt schließlich den Verunglückten zugute, die im entscheidenden Moment effiziente Hilfe benötigen.

    Die kleinen digitalen Aufnahmetalente müssen mobil über und unter Wasser eingesetzt werden können und vor Umwelteinflüssen geschützt sein – etwa vor Erschütterungen, gegen Feuchtigkeit oder Staub und bei hohen oder niedrigen Temperaturen funktionieren.

    Eine Actionkamera plus Tauchgehäuse kosten zusammen 540 Euro.

    Klappe – die Erste. Klappe – die Zweite. Und ab!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-12

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Für Leib und Seele und im Notfall ein warmes Essen

    Der 13. Dezember soll unseren ehrenamtlichen Feldköchen Glück bringen. Ja, Sie haben richtig gelesen: Feldköche. Im Katastrophenfall oder bei Evakuierungen sind sie die unbekannten Helden der Stunde, wenn innerhalb kürzester Zeit, hunderte Menschen mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden müssen.

    Ihr wichtigster Helfer ist ein Küchenschwergewicht – die Feldküche, auch bekannt als Gulaschkanone. Die mobile Küche wird für den Katastrophenfall vorgehalten. Im Alltag leistet sie gute Dienste bei Verpflegung von Helfern oder Veranstaltungsgästen.

    Unzählige Male haben die Feldköche der Bereitschaft des Kreisverbandes Spandau e.V. damit schon gekocht, was das Zeug hält. Und sind in Spandau mittlerweile für ihre legendäre Erbsensuppe bekannt. Eine Kostprobe bekommen Sie zum Beispiel bei der Veranstaltung „Soziales und gesundes Spandau“ im September jeden Jahres.

    Inzwischen ist die Feldküche in die Jahre gekommen und bedarf dringend einer Überholung. Das Ganze kostet 5.000 Euro. Danach ist sie wieder wie neu und wird hoffentlich noch lange gute Dienste leisten.

    Spenden und kosten!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-13

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Ohne Hardware keine Software

    Wer schon mal an einem zehn Jahre alten Rechner gearbeitet hat, weiß wie öde das ist. Die hohen Tower der Rechner im Computerraum des DRK-Jugendzentrums Hussitenstraße in Berlin-Mitte erscheinen wie Relikte vergangener Tage, an denen wir noch vor Röhrenmonitoren saßen.

    Wenn wir unserer Jugend mit Spaß und Freude IT-Kenntnisse vermitteln wollen, sind neue Computer die erste Wahl. Das Team des Jugendzentrums möchte den Computerraum mit acht Computern neu ausstatten.

    Ein Computer inklusive Flachbildschirm, Software und Tastatur kostet 600 Euro. Dann können die Kids neben gärtnern, Fußball spielen, kochen und backen bald einen IT-Kurs besuchen.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-14

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • „Stayin‘ Alive“, „Highway to Hell“, „Radetzky-Marsch“ haben eins gemeinsam

    Die Beats dieser Songs retten Leben. Sie geben den Rhythmus für die Herz-Druck-Massage vor.

    Unser Rettungsdienstpersonal und die ehrenamtlichen Sanitäter DRK Kreisverbandes Berlin-Zentrum üben die Herz-Druck-Massage an Reanimationspuppen. Seit die erste, die Resusci-Anne, vom Arzt Peter Safar in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Spielzeugfabrikanten Asmund Laerdal 1960 entwickelt worden ist, hat die Technik einen Sprung gemacht.

    Die neue Generation "Mega-Code-Puppe" enthält hochmoderne Technik und ist anatomisch naturgetreu nachgebildet. Dieses komplexe Trainingssystem kann über 2.000 EKG-Rhythmen des Herzens simulieren (EKG = Elektrokardiogramm = Herzschrift). Dadurch werden die Sanitäter sicherer in der Analyse von EKGs.

    Zudem können sie an der Mega-Code-Puppe intervenöse Zugänge legen, die für die Medikamentengabe notwendig sind oder die Beatmung mit einer Hohlsonde trainieren. Ein Reporting Programm ermöglicht eine umfangreiche Dokumentation und Auswertung der Trainingsmaßnahmen. So können die Sanitäter sich gezielt verbessern und vor allem immer wieder realistisch Notfälle üben.

    Diese besondere Puppe muss belastbar, robust, lebensecht und lange Jahre einsatzfähig sein. Das hat seinen Preis: 10.000 Euro.

    Geben Sie Ihrem Herzen einen Ruck!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-15

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Rücken, Brust, Kraul oder Delphin? - Schwimmen können ist lebenswichtig!

    Bekannt ist die Wasserwacht vor allem für die Wasserrettung. Nur wenige wissen, dass die Wasserwacht Schwimmunterricht für alle Altersgruppen gibt. Vom Kindergartenkind bis zum Senior - schwimmen können sollten alle. Egal ob es zum Baden an einen See geht oder ein Kind gerettet werden muss, das in ein Gewässer gefallen ist.

    In Deutschland können 30% der Kinder unter 14 Jahren nicht schwimmen. Bei den Erwachsenen sind es über 20%. Zeit was zu ändern! Die Wasserwacht des DRK-Kreisverbandes Reinickendorf-Wittenau e.V. gibt im Stadtbad des Märkischen Viertels wöchentlich Schwimmunterricht.

    Die Wasserwacht bildet Jugendleiter und Interessierte zu Rettungsschwimmern aus, damit sie im Notfall Leben retten können. Für die Ausbildung 2018 fehlen noch 600 Euro.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-16

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Für die Vermisstensuche: feine Spürnasen und leuchtstarke Taschenlampen

    Die Ehrenamtlichen der Rettungshundestaffel des DRK-Kreisverbandes Berlin-Zentrum e. V. sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit.

    Mit ihren speziell ausgebildeten Suchhunden suchen sie oft auch nachts nach Vermissten. Für gute Sicht brauchen sie qualitativ hochwertige Taschenlampen.

    Die Rettungshundestaffel möchte ihr veraltetes Equipment auf den neuesten Stand zu bringen. Einige Lampen konnte sie bereits beschaffen. Um alle Hundeführer auszustatten fehlen noch 10 Lampen.

    Ihrer Spende unterstützt die Vermisstensuche.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-17

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein

    In neun Modulen vermittelt der DRK-Kreisverband Spandau Kindern im Alter von 4-6 Jahren spielerisch das Wichtigste über Erste Hilfe:

    1. Trösten, Pflaster, Hilfe holen
    2. Erste Verbände
    3. Liegen und Lagern
    4. Wärme und Kälte
    5. Haus der Gefühle
    6. Am und im Wasser
    7. Kinderunfälle
    8. Achtung, giftig!
    9. Wissenstest

    Dieses Angebot ist gratis. Das Material wie Mullbinden, Kompressen, Kühlpacks und Pflaster muss gekauft werden. Dank Ihrer Spende können die Kursleiter flexibel das nachkaufen, das gerade knapp ist. Aktuell fehlen 150 Euro.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-18

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

     

     

  • Wolle für gemeinsames Stricken

    In der Begegnungsstätte S.O.F.A. des DRK Kreisverbandes Reinickendorf-Wittenauwird regelmäßig zusammen für den guten Zweck gestrickt: Mützen, Schals, Socken und Co. Wolle können Sie in der Antonienstr. 50A abgeben. Große Mengen werden auch abgeholt. Neben Wolle freuen sich die Organisatoren auch über Geldspenden.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-19

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Quicksaves erleichtern Rettung im Wasser

    Schnell einzusetzende Auftriebs- und Rettungsmittel, wie Quicksaves (eine Art Mini-Schwimmweste), retten Leben. Egal ob auf dem Boot, am Strand oder im Hafen, ein Quicksave muss immer griffbereit sein. Die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Steglitz-Zehlendorf braucht vier Quicksaves. Ein Quicksave kostet 460 Euro.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-20

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Jeder kann zum Katastrophenschutz beitragen

    Die Zentralbereitschaft CBRN-Dienst des Berliner Roten Kreuzes hat die Aufgabe, bei Schadenslagen mit Gefahrstoffen die chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Stoffe zu bestimmen sowie die Betroffenen und die Einsatzkräfte zu reinigen.

    Aufgrund der veränderten Sicherheitslage, aber auch wegen des hohen Transportaufkommens von Industriechemikalien sind Unfälle oder Terroranschläge wahrscheinlicher geworden, bei denen Personen verletzt und gleichzeitig CBRN-Gefahrstoffen ausgesetzt (kontaminiert) werden. Damit der Gefahrstoff den Patienten nicht weiter schädigt und der Patient zügig medizinisch versorgt werden kann, muss der Schadstoff umgehend vom Patienten abgewaschen werden (Dekontamination).

    Die ehrenamtlichen Helfer des CBRN-Dienstes üben die Dekontamination Verletzter immer wieder. Allerdings ist die vorhandene Ausrüstung improvisiert und reicht nicht aus, um viele Patienten - wie z. B. nach einem Terroranschlag - in der erforderlichen Qualität und Geschwindigkeit zu reinigen.

    Insbesondere fehlen geeignete Lagerungsmöglichkeiten für Patienten während der Reinigung, Wasserfilter für keimfreies Wasser, um die Wunden der Patienten nicht weiter zu verunreinigen sowie ein spezielles Reinigungsgerät, welches ein schnelles und qualitativ hochwertiges Reinigen der Körperoberfläche ermöglicht und dabei den Gefahrstoff auch gleich in einem Behälter sammelt.

    Mit neuer Ausrüstung könnte das Team die Patienten an der Einsatzstelle zügig reinigen und damit die Voraussetzungen schaffen, dass die Gesundheit und gegebenenfalls das Leben der Patienten erhalten wird. Die Geräte kosten 5.000 Euro.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-21

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

     

     

  • Benachteiligten Kindern eine schöne Zeit schenken

    Den DRK-Jugendladen-Wedding des DRK Kreisverbandes Wedding / Prenzlauer Berg e.V. besuchen Kinder und Jugendliche des Kiezes Nettelbeckplatz / Kolberger Straße seit vielen Jahren. Hier können die Kids im Alter von 6-20 Jahren aus vielfältigen Bildungs- und Freizeitangeboten wählen. Hinzu kommen individuelle Beratung, sozialpädagogische Hilfen zur Lebensbewältigung und vielfältige Aktivitäten mit dem Ziel, Benachteiligen, Gefährdungen und Ausgrenzung entgegenzuwirken.

    Viele Kids, die den DRK-Jugendladen regelmäßig besuchen, haben einen Migrationshintergrund, sind sozial benachteiligt und haben deutlich weniger Geld als ihre Altersgenossen. In den Urlaub oder wegfahren, kennen sie nicht.

    Einmal sollen sie ihren Alltag vergessen und den Blick über den Tellerrand ihres Kiezes und ihrer unmittelbaren Umgebung heben können und ein unvergessliches Erlebnis bekommen. Das Team des Jugendladens möchte ihnen in 2018 eine Freizeitfahrt schenken. Dank Ihrer Spende!

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-22

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Neue Schwimmtrainer für Berlin!

    Die Wasserwacht bildet Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins Seniorenalter im Schwimmen und Rettungsschwimmen aus. Für die Ausbildung neuer Schwimmtrainer werden 3.000 Euro benötigt.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-23

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.

  • Frühchen-Babys brauchen besondere Unterstützung

    Seit 1.2.2010 gibt es das Frühchen-Projekt zur Unterstützung von Müttern und Vätern eines zu früh geborenen Kindes oder eines Kindes, das mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung geboren wurde. Seitdem haben Patinnen und Paten insgesamt 213 Familien betreut, waren rund 10.000 Mal bei den Familien und haben diese rund 35.000 Stunden lang unterstützt, begleitet und entlastet. Aktuell engagieren sich 57 Ehrenamtliche.

    Unser Kooperationspartner Charité (Elternberatung in der Neonatologie) ermittelt den Unterstützungsbedarf und leitet den Unterstützungswunsch der Familien an die Koordinatorinnen des Projektes weiter.

    Geschulte Patinnen und Paten unterstützen ein Mal wöchentlich für drei Stunden eine die Familie bis zu maximal drei Jahren. Sie helfen z. B. bei der Versorgung und Betreuung der Neugeborenen, kümmern sich um ältere Geschwisterkinder, begleiten Eltern zu Arztbesuchen oder Therapien, sind Gesprächspartner für die Eltern. Die Ehrenamtlichen helfen mit, dass Eltern sich kleine "Auszeiten" nehmen können.

    Die Projektkoordinatorinnen würden gerne mit Ihrer Spende eine Dankeschön-Veranstaltung für die Ehrenamtlichen des Projektes organisieren. Sie benötigen 500 Euro.

    Damit Ihre Spende dieses Projekt erreicht, vermerken Sie im Verwendungszweck: 24 Spendenprojekte-24

    Wenn für ein Projekt mehr Spenden eingegangen sind als benötigt, geht der Überschuss an die jeweilige Gliederung des DRK in Berlin.