Ergänzungsprüfung zum NotfallsanitäterErgänzungsprüfung zum Notfallsanitäter

Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter

Ansprechpartner

Lara Pech
Sekretariat und Verwaltung
Tel: (030) 600 300 1841
E-Mail:
Landesschule@drk-berlin.de
Tel. Erreichbarkeit:
Montag - Donnerstag  09:00 - 12:00 Uhr
und 12:30 bis 15:00 Uhr
Freitag  09:00 - 12:00 Uhr

Seit dem 01.01.2014 ist das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) in Kraft. Rettungsassistenten haben die Möglichkeit, eine Weiterqualifikation und eine Ergänzungsprüfung abzulegen, um so die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter*in zu erlangen.

Die Inhalte aller Vorbereitungs- und Ergänzungslehrgänge werden durch das NotSanG i.V.m. der NotSanAPrV vorgegeben.

  • Es werden drei Fallgruppen differenziert:

    Gruppe EP 0

    Rettungsassistenten, die seit mindestens fünf Jahren die Berufsbezeichnung führen, sowie den Nachweis der Berufstätigkeit erbringen

    Umfang: 80 Stunden Vorbereitungslehrgang (fakultativ), danach folgt die Ergänzungsprüfung (2 praktische Fallbeispiele, mündliche Prüfung)

    Kosten: theoretisch-praktischer Unterricht von 80 UE 885,00 €

    Gruppe EP 1

    Rettungsassistenten, die weniger als fünf, aber mehr als drei Jahre Berufserfahrung nachweisen können 

    Umfang: 480-Stunden (320 Stunden theoretisch/ praktischer Unterricht; 40 Stunden Interdisziplinäre Notfallaufnahme und 40 Stunden Anästhesie- und OP-Abteilung in einem geeignetem Krankenhaus; 80 Stunden in einer Lehrrettungswache), danach folgt die Ergänzungsprüfung  (2 praktische Fallbeispiele, mündliche Prüfung)

    Kosten: theoretisch-praktischer Unterricht von 320 UE 1792,00 €

    Gruppe EP 2

    Rettungsassistenten, die weniger als drei Jahre Berufserfahrung nachweisen können 

    Umfang: 960-Stunden (640 Stunden theoretisch/ praktischer Unterricht; 80 Stunden Interdisziplinäre Notfallaufnahme, 60 Stunden Anästhesie- und OP-Abteilung und 40 Stunden zur freien Wahl in der Pflegeabteilung, Interdisziplinäre Notfallaufnahme, Anästhesie- und OP-Abteilung, Intensivmedizinische Abteilung, Geburtshilfliche/ pädiatrische/ kinderchirurgische Fachabteilung oder psychiatrische/ gerontopsychiatrische/ gerontologische Fachabteilung in einem geeignetem Krankenhaus; 140 Stunden in einer Lehrrettungswache), danach folgt die Ergänzungsprüfung (2 praktische Fallbeispiele, mündliche Prüfung)

    Kosten: theoretisch-praktischer Unterricht von 640 UE 3584,00 €

  • Teilnahmevoraussetzungen und für die Anmeldung einzureichende Unterlagen
    • Beglaubigte Kopie der Erlaubnisurkunde zur Führung der Berufsbezeichnung Rettungsassistent
    • Nachweis der Berufstätigkeitsdauer durch Arbeitgeber oder Träger
    • Beglaubigte Kopie des Personalausweises
    • Anmeldeformular (klicken Sie bitte hier für das Anmeldeformular)
    • Antrag auf Zulassung zur Prüfung (klicken Sie bitte hier für den Zulassungsantrag)

    Die vorgenannten Bescheinigungen sind spätestens mit Ende der Anmeldefrist einzureichen.

    Achtung: die Zulassung zur Prüfung muss gem. NotSanAPrV dem Prüfling vier Wochen vorher mitgeteilt werden. Daraus ergibt sich, dass die vorgenannten Bescheinigungen sechs Wochen vor dem Prüfungstermin von der Schule der zuständigen Behörde zugestellt werden müssen. Diese Fristen sind unbedingt einzuhalten.

  • Termine

    Termine können Sie hier unserer Lehrgangsübersicht entnehmen.
    Gerne können Sie sich auf unserer Interessenliste vermerken lassen. Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen.
    Ab einer Gruppengröße von 10 Teilnehmern können wir auch einen individuellen Lehrgang ermöglichen.

  • Anmeldung

    Melden Sie sich mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformular an, welches Sie uns postalisch sowie per Mail zukommen lassen können.